Allgemeines zu interessanten rechtlichen Themen

UN-Kaufrecht in Liechtenstein in Kraft

Am 1. Mai 2020 trat das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (auch kurz „UN-Kaufrecht“ genannt; oft wird auch die englische Abkürzung „CISG“ verwendet) in Liechtenstein in Kraft. Mit dem LGBl. 2020 Nr. 148 wurde das Übereinkommen in die liechtensteinische Rechtsordnung aufgenommen.

WGB begrüsst Dr. Nicolas Xander an Bord!

Seit 1. Februar 2020 verstärkt Dr. Nicolas Xander das WGB Team als neuer juristischer Mitarbeiter; nach erfolgreicher Absolvierung einer 3-monatigen Probezeit sind wir froh, ihn bei WGB an Bord zu haben; wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit; erwird uns in allen Belangen des liechtensteinischen Rechts unterstützen;

Liechtenstein bekommt nun auch Notare

(30.01.2020) Beglaubigungen und Beurkundungen konnten bisher nur vor dem Fürstlichen Landgericht und beim Amt für Justiz bzw. bei den Gemeinden vorgenommen werden. Ab 1.1.2020 gibt es nun die gesetzliche Grundlage, dass in Liechtenstein solche Dienstleistungen von Notaren erbracht werden. Damit schliesst Liechtenstein eine Lücke im Hinblick auf die Nachbarländer. Ähnlich zu manchen Kantonen der Schweiz wird das liechtensteinische Notariat als Anwaltsnotariat eingeführt. Als Besonderheit werden liechtensteinische Notare auch die Möglichkeit haben, Urkunden nach ausländischem Recht zu errichten.

 

Dr. Karl Mumelter, LL.M., Partner, sprach am 5. September 2019 auf dem 37. Internationalen Symposium zur Wirtschaftskriminalität an der Universität Cambridge (Jesus College) über "The New Face of Liechtenstein".

Dr. Karl Mumelter, LL.M., Partner, sprach am 5. September 2019 auf dem 37. Internationalen Symposium zur Wirtschaftskriminalität an der Universität Cambridge (Jesus College) über "The New Face of Liechtenstein".